Nach oben
Beitragsrubrik Hypnose

Hypnose - Tatsächlich mehr als nur Show?



Hypnose
Foto: LILAWA.COM / Shutterstock.com
Rubrik:
Hypnose
·
Autor:
Vanessa

Hypnose - Tatsächlich mehr als nur Show?

Bestimmt wird jedem von uns Hypnose im Zusammenhang mit der Showhypnose ein Begriff sein. Vielleicht war der ein oder andere ja sogar bereits einmal live bei solch einer Veranstaltung dabei. Einige werden möglicherweise sogar schon selbst hypnotisiert worden sein. Tatsächlich bedeutet Showhypnose auch, dass dabei interessante Phänomene zu beobachten sind. Wir sprechen hierbei nicht von der Belustigung des Publikums, sondern von den möglichen Reaktionen der Probanden, wenn sie unter Hypnose stehen. Bedingt durch verschiedene Studien kann gesagt werden, dass Hypnose nicht nur Showhypnose bedeutet, sondern auch immer mehr als Methode zur Unterstützung in verschiedenen Bereichen eingesetzt wird.

Eines vorweg - niemand kann gegen seinen Willen hypnotisiert werden oder unter Hypnose zu Dingen gezwungen werden, die seinem Naturell und seinen Einstellungen widersprechen.

Dies bedeutet, dass es Menschen gibt, die sich von vornherein dagegen sträuben, weil sie diesen Teil der Kontrolle nicht abgeben wollen und tatsächlich nicht hypnotisiert werden können. Andererseits hypnotisierbare Personen, die keine negativen Dinge verinnerlichen würden, welche sie nicht mit ihrem normalen Denken und Fühlen vereinbaren könnten.

Doch was ist Hypnose nun wirklich?

Man ging im Ursprung davon aus, dass es sich bei der Hypnose um einen Zustand handelt, den man mit dem herkömmlichen Schlaf vergleichen könnte.

In Wirklichkeit stammt der Begriff Hypnose aus dem Altgriechischen - hypnos, was mit Schlaf übersetzt werden kann. Bezeichnet wird damit einerseits die Technik, um den Zustand einer hypnotischen Trance zu erreichen, andererseits der Zustand der hypnotischen Trance selbst. Zu unterscheiden ist hierbei zwischen Selbsthypnose, wobei der Klient sowohl die Rolle des Hypnotiseurs wie auch des Probanden übernimmt, und der Fremdhypnose mit der Verteilung auf Hypnotiseur und Klienten in Form von 2 Personen. Der Zustand der hypnotischen Trance wird mithilfe der Hypnose induziert. Um diesen Zustand zu beenden, wird die Trance aufgelöst. Während der Hypnose können dem Klienten verbale Anweisungen oder Visualisierungen mit auf den Weg gegeben werden. Man spricht hier dann von sogenannten Suggestionen, die ihre Wirkung auf das Unbewusste ausüben sollen.

Es gibt auch sogenannte posthypnotische Suggestionen, die auch nach Auflösung der Hypnose ihre Wirkung entfalten sollen. Neuropsychologische Untersuchungen haben gezeigt, dass hierbei im Gehirn messbare Veränderungen der Informationsverarbeitung auftreten.

Als hypnotische Trance bezeichnet man einen entspannten Wachzustand, in dem die Aufmerksamkeit beschränkt auf wenige Inhalte ausgerichtet ist. In diesem Zustand ist man auch weiterhin Herr über Körper und Geist, wenn man es will. Das Unterbewusstsein ist hellwach, während das Bewusstsein ruht. Somit kann der Bewusstseinszustand unter Hypnose weder mit dem des normalen Wachseins noch mit dem des Schlafens verglichen werden.

Das alles funktioniert aber tatsächlich nur, wenn der Klient sich total entspannen und fallen lassen kann.

Faszination Show-Hypnose?

Auch wenn das nachfolgende Beispiel aus der Praxis im ersten Moment in die Showhypnose eingereiht werden würde, so gibt es doch ein paar interessante Aspekte, die zum Nachdenken anregen.

Proband ist in diesem Fall eine Frau mittleren Alters, von durchschnittlicher Größe und Statur, eher unsportlich. Vom Hypnotiseur in eine hypnotische Trance versetzt, ist sie total entspannt, liegt auf dem Boden oder auf einer Liege. Dann wird ihr suggeriert, dass ihr Körper angespannt und steif wie ein Brett wird, vom Kopf bis zu den Zehenspitzen. Nach einigen Wiederholungen scheint sie den vom Hypnotiseur angestrebten Zustand erreicht zu haben. Nun werden noch zwei Stühle gebraucht. Und genau jetzt ist der Moment, wo jeder Anwesende erkennen kann, was mit der Probandin geschehen ist. Ihr Körper ist tatsächlich steif wie ein Brett.

Um die Wirkungsweise der Hypnose noch zu verdeutlichen, wird die Probandin nun von 2 Personen auf den beiden Stühlen positioniert, wobei auf dem einen der Kopf und auf dem anderen die Fersen ruhen. Der Körper "schwebt" quasi ohne Netz und doppelten Boden. Im Normalfall wäre das schon für eine durchtrainierte Person mit einer gewissen Anstrengung verbunden, um die Anspannung zu halten. Hier jedoch verändert sich die Position der Probandin überhaupt nicht. Sie hält es sogar aus, wenn sich eine Person mittleren Gewichts für einige Sekunden auf die Mitte ihres Körpers stellen würde, ohne dabei ihre Körperhaltung zu verändern. Genau an diesem Punkt stellt sich die Frage - was ist wirklich alles möglich und wozu können wir mittels Hypnose in der Lage sein, wenn wir es zulassen?

Im Übrigen- die Probandin fühlt sich fit und munter, wenn die Trance wieder aufgelöst und sie total im hier und jetzt ist. Auch wenn man dies durchaus als Showeffekt verbuchen kann, so sind die hintergründigen Aspekte die interessanten, wenn es um die vielfältigen Möglichkeiten dieser Methode geht.

Hypnose als Unterstützung nutzen

Wenn es also mittels Hypnose möglich ist, dass jemand steif wie ein Brett werden kann, ohne extrem durchtrainiert zu sein, so dürfte es doch auch möglich sein, dass Hypnose auch in anderer Hinsicht als unterstützende Methode wirkungsvoll eingesetzt werden kann.

Auch hier gibt es Studien, die belegen, dass Probanden mithilfe einer Hypnose Nichtraucher geworden sind, ihr Gewicht reduziert haben, Beklemmungen bewältigt haben, sich endlich entspannen und ihre Körper eigene Kraft aktivieren konnten. Auch Manager, die an einer Hypnose zur Stärkung des Selbstbewusstseins und zur Entspannung teilnahmen, gaben an, dass Sie von innen heraus eine positive Veränderung spürten. Was also kann Hypnose wirklich?

Im Grunde könnte man wohl sagen, dass Hypnose als alternative Methode uns über unser Unterbewusstsein unterstützen kann, wenn wir etwas verändern oder Ziele erreichen möchten. Allerdings kann Hypnose keine Wunder vollbringen, sie kann nur eine zusätzliche Hilfe sein. Wir sollten auch tief in unserem Inneren den Willen haben, ein bestimmtes Ziel zu erreichen oder eine Veränderung herbeizuführen. Tatsächlich kann Hypnose im Ergebnis bei jedem Klienten anders ausfallen.

Sie sind neugierig geworden und möchten Sie mehr über das Thema Hypnose und die Möglichkeiten erfahren?

Beraterin Vanessa wird Sie gerne mitnehmen auf eine Reise durch diese faszinierende Welt. Haben Sie keine Furcht, es geschieht nichts gegen Ihren Willen.
Rechtliche Hinweise

Weiterempfehlen
Mehr über Vanessa:
Vanessa

Partnerzusammenführung. Dipl. Astrologin, Hellsehen u. Kartenlegen. Psychotherapeutin nach HPG, Hypnose / NLP-Master, Blockadenlösung, Telepathie u. Rituale.

Erreichbar: Heute: 11:00-22:00 Uhr
Zum Profil von Vanessa




Das könnte Sie auch interessieren
Wissen A-Z
Liebeszauber

Man unterscheidet bei einem Liebeszauber zwei Arten. Der erste, der weissmagische Liebeszauber, er soll die bereits vorhandenen Gefühle verstärken und [… ]

Hellseherin

In vielen Geschichten wird die Hellseherin auch als Seherin oder die weise Frau beschrieben. Aber auch der Inhalt der Geschichten ist sehr unterschiedlich. [… ]

Arkana

Geht es um Tarot-Karten, dann werden wir auch zwangsläufig mit dem Begriff Arkana konfrontiert. Arkana stammt aus dem Lateinischen und bedeutet so viel wie [… ]