Nach oben

Beiträge

10 meditative Schritte für ein hoch spirituelles Leben

10 meditative Schritte für ein hoch spirituelles Leben
Foto: © Printemps / Fotolia
Rubrik:
Mystik / Praxis
·
Autor:
Starberaterin Sarah

10 meditative Schritte für ein hoch spirituelles Leben

Basierend auf Anleitung aus unterschiedlichen Quellen wie auch aus eigener Erfahrung heraus, gibt es hier für Sie folgende 10 Schritte:

1. Rechtes Wahrnehmen:

Zum reinen Beobachter werden und die Wirklichkeit hinter dem Schein erkennen. Wirklichkeit ist das, was ist.

2. Rechtes Distanzieren:

Alles Unerwünschte, Negative bewusst aus dem Bewusstsein entfernen und loslassen. Negative Gedanken sofort mental umwandeln.

3. Rechtes Bejahen:

Alles Positive, Aufbauende, der Schöpfung und Menschheit Dienende bewusst bejahen.

4. Rechtes Leben:


Leben Sie, was Sie sagen wollen. Tun Sie, was sie schon längst als gut und richtig erkannt haben. Sagen Sie nicht mehr, man sollte, müsste, sondern verwirklichen Sie es.

5. Rechte Vergebung:


Erkennen, dass ich nur dann vergeben kann, wenn ich zuvor verurteilt habe. Also auch nicht mehr richten, sondern aufrichten. Wirklich alles vergeben. Dem Anderen dabei helfen, sein wahres Wesen zu erkennen und zu verwirklichen. Auch sich selbst vergeben und alle Schuldgefühle auflösen!

6. Rechtes Atmen:


Die Luft ist unser Grundnahrungsmittel. Ohne Luft können wir nicht leben. Doch obwohl sie kostenlos und beliebig zur Verfügung steht, atmen die meisten Menschen gerade so viel, dass sie nicht ersticken. Gesundheit und Wohlbefinden sind aber abhängig von rechter Atmung - physisch, psychisch, imaginativ und auch spirituell.

7. Rechtes Essen:


Wirklich nur "Lebensmittel" essen, nicht nur "Nahrungsmittel" oder gar "Genussmittel". Aber auch bewusst essen, was bedeutet beim Essen nur essen, nicht lesen oder diskutieren. Vor allem sollte man gründlich kauen.

Wir bestimmen mit unserem Bewusstsein die Qualität dessen, was wir essen. Wir können beispielsweise heitere Gelassenheit essen.

8. Rechte Identifikation:


Die meisten Menschen identifizieren sich mit ihrem Körper. Wir sind aber nicht nur der Körper, sondern individualisiertes Bewusstsein. Wir sind ein Teil des einen Bewusstseins. Also identifizieren wir uns ganz bewusst mit der Vollkommenheit unseres wahren Wesens.

9. Rechtes Beten:


Dabei nicht mehr GOTT wachrütteln wollen, dass er Ihnen gibt, was Sie haben wollen, sondern beim Beten Ihr Bewusstsein erheben.

10. Rechtes Meditieren:


Suchen Sie die Stille, indem Sie sich zurücknehmen, beziehungsweise in sich versinken.
Beachten Sie jede dieser zehn "Anmerkungen" eine Woche lang, dann werden Sie bereits nach kurzer Zeit die Kraft dieses neuen Denkens und Handelns gerade im Umgang mit Menschen (Familie, Firma, Verein, Gesellschaft, Finanzen etc.) wahrnehmen.

Schon nach 10 Wochen werden Sie diese einzelnen Anmerkungen gut in Ihrem Bewusstsein verankert haben.

Wichtig ist, dass Sie nach einem Monat täglich alle zehn Anmerkungen noch einmal durchlesen. Es bewirkt die Steigerung Ihres Anwendungserfolgs merklich.

10 meditative Schritte, probieren Sie es einfach selbst.

Ich wünsche Ihnen viel Erfolg!

Ihre

Sarah
© Zukunftsblick Ltd.
Rechtliche Hinweise
Weiterempfehlen
Mehr über Sarah
Sarah

Hinweis: Leider bis zum 23.09.2021 nicht zu erreichen! Wir bitten um Ihr Verständnis!



Erreichbar: Urlaub bis 23.09.2021 10:00 Uhr
Zum Profil von Sarah

Das könnte Sie auch interessieren

wissen A-Z

Channeln

Man versteht unter dem Begriff Channeln - ein Kanal sein für geistige Lehren oder geistige Schwingungen und Informationen über einen Kanal empfangen. [… ]

Crowley Tarot

Sie fühlen sich in Ihrem derzeitigen Leben nicht mehr wohl? Ein diffuses Gefühl der Unzufriedenheit bedrückt Sie? Sie wollen etwas verändern, wissen aber nicht [… ]

Lenormandkarten

Dieses Kartendeck ist nach Marie Anne Lenormand benannt, sie gilt allgemein als eine der bekanntesten Kartenlegerin (die grosse Sybille von Paris). Im [… ]

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz
OK